topperspective

            In the Ghetto

Wenn der Schnee an einem kaltem, grauen Morgen in Chicago fällt, wird ein armes kleines Baby im Ghetto geboren
Und seine Mutter weint, denn wenn es etwas gibt, dass sie nicht braucht,ist es noch ein hungriger Mund, der gefüttert werden muss. Im Ghetto.

Versteht ihr denn nicht? Das Kind braucht eine helfende Hand, oder es wird eines Tages zu einem zornigen jungen Mann heranwachsen.
Schau dich und mich an. Sind wir zu blind um zu sehen, oder drehen wir unsere Köpfe einfach weg und schauen weg?

Die Welt dreht sich und ein hungriges kleines Kind mit einer laufenden Nase spielt in den Straßen, während der kalte Wind im Ghetto bläst.

Und sein Hunger flammt auf. Also fängt er an, nachts in den Straßen herumzuziehen. Und er lernt wie man stiehlt und er lernt wie man kämpft. Im Ghetto.

Dann in einer Nacht voller Verzweiflung bricht ein junger…

View original post 77 more words

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s