Bildergebnis für Capitol

Ist mir die Wirklichkeit nicht zugeneigt, muss ich sie eben erst noch erschaffen, wird sich Donald Trump gedacht haben, als er seine Sprecherin von alternativen Fakten über die Besucherzahlen bei der Inauguration verkünden ließ. Was zur Hölle sind alternative Fakten? Ist das nicht Neusprech?

Aber, Trump betreibt nicht nur Neusprech, sondern auch Neuseh! In einer von Bildern regierten Welt ist das nur konsequent. Dies sei das grösste Publikum gewesen, das je bei einer Vereidigung dabei war, ließ Trump verkünden, obwohl die Luftaufnahmen eindeutig das Gegenteil beweisen, nämlich, dass der Menschenauflauf im Vergleich zu Obama ziemlich dürftig war. Aber, da die Medien bekanntlich Krieg gegen Trump führen und ihm mit Wonne jederzeit eins ans Bein flicken wollen, könnte Trump einfach behaupten, die Bilder seien manipuliert. Da muss eine Verschwörung im Gange sein, werden sich seine Anhänger in ihren heruntergekommenen Mobilehomes denken, irgendwo im Nichts, aber stolz darauf Bürger zu sein, genau so wie Donald Trump es war. Da wo es nichts gibt und so schnell auch nichts mehr werden wird ist so eine Verschwörung schon was Feines.

In seinem Buch The Myth oft the State geht Ernst Cassirer der Frage nach, wie es zu etwas so Absurdem wie dem Hitlerregime eigentlich hat kommen können. Er ist dabei zum Schluss gekommen, dass man einen Mythos wie zum Beispiel: Alle Juden sind Schweine und nur Arier sind die richtigen Menschen, jederzeit herstellen kann, wenn man nur über die richtige Technik verfügt. Die richtige Technik wäre Cassirer zufolge der geschickte Gebrauch der Sprache, die intensive Verbreitung einer Botschaft, die Kontrolle über die Funktion der Sprache, die Beherrschung der Worte in Bedeutung und Inhalt. Das Hitlerregime hat sich damals als allererstes die Sprache angeeignet.

Cassirer warnte davor, dass rationale Kräfte schwächeln, sobald die Gesellschaft instabil wird. Verliere die Gesellschaft das Gleichgewicht, sei die Zeit für den Mythos gekommen. Mythen können Aussagen sein, wie alle Muslime sind Terroristen oder, alle Journalisten sind Lügner. Lügenpresse, ganz klar Neusprech. Wenn man all die, die versuchen, seriös über das Geschehen in der Welt zu berichten, als Lügner verurteilt, hat man quasi freie Bahn. Der Boden der Tatsachen ist dann zu etwas Glitschigem verkommen, etwas Morschem, etwas, das so sein kann aber auch so.

Mythen verhindern, dass wir selber denken. Lässt die Vernunft uns im Stich, bleibt noch immer das Mysteriöse, würde Cassirer sagen. Denn auch das gehört zum Mythos. Einen Rest, den man nicht verstehen kann.

Bildergebnis für Georg Orwell

Advertisements

17 thoughts on “Neusprech und Neuseh

    1. Ach so. Ja klar, du hast natürlich recht. Als totale Ignorantin dachte ich, dass alle Trumpwähler in Mobilehomes wohnen, Bier saufen und den ganzen Tag schlechtes Fernsehen kucken und darauf warten, dass Trump ihnen den Job wieder beschert, den sie, die selbstverständlich schlecht Ausgebildeten, einst verloren haben. Ich habe wohl selber zu viel schlechte Filme geschaut. Aber natürlich wohnen sie in total schicken Wohnungen, in Einfamilienhäusern mit Garten, Reihenhäusern ohne Garten, Wohngemeinschaften, Baumhäusern, in der Stadt, auf dem Land, auf Hausbooten, unter Brücken und so weiter und so fort… 😉

      1. Warum die Ironie?
        Pauschale Beschreibungen, Umschreibungen sind ein Werkzeug des Populismus.
        Ich habe das Gefühl ein wenig mehr Sachlichkeit hilft ehrlichen Argumenten mehr.
        Ironie oder gar Sarkasmus, den ich dir aber nicht unterstelle, sind weniger dienlich, davon gibt es auch gerade, zumindest gefühlt sehr viel.

      2. Also, bitte, du stellst mich in die Populismusecke, da darf ich schon mal ein bisschen beleidigt sein. Mit meiner Aufzählung wollte ich aufzeigen, dass man mit Sachlichkeit halt schlecht ein Bild erzeugen kann und das will man ja in der Regel, wenn man, wie ich, eher unterhaltende Texte (mögen sie noch so schlecht sein) schreibt und keine Sachtexte oder journalistische Beiträge. Okay, ich gebe es zu: Die Sache mit den Mobilehomes war ein Griff ins Klo. Ich hätte das Problem feinfühliger darstellen können, aber, wenn ich immer über alles tausend Mal nachdenke, wird nie ein Post fertig, seufz… Das Problem der vorgefertigten Vorstellungen und Klischees habe ich in diesem Blog übrigens schon ab und zu mal angeschnitten. Wann wird etwas zum Klischee und weshalb? Vollkommen grundlos sind sie ja nicht. Aber, vielleicht hat mal jemand gesagt, arbeitslose WEisse würden in Mobilehomes leben und dann hat einer einen Film gedreht und noch einer und so weiter… 🙂

  1. Ich stimme dir zu, allerdings ist “Neusprech” und Sprachmanipulation generell kein alleiniges Merkmal von “Rechts”, sondern eher von “Oben”. Machtmenschen jeder politischen Färbung bedienen sich dieser Technik, um die Masse zu kontrollieren. Am Beispiel Trump wird es nur jetzt besonders deutlich, denn Trump ist in allem, was er tut, vorallem “grell”. Auch wenn er Lügen verbreitet. Paradoxerweise wird er dadurch wahrscheinlich von seinen Wählern als besonders ehrlich wahrgenommen. Eben weil er sich keine große Mühe mit der Lüge gibt, sondern plakatiert und poltert, und seine Botschaft so besonders eindrucksvoll macht. Er hat gewonnen, weil er – bizarrerweise – vom Wähler als glaubwürdig wahrgenommen wurde. Nicht so eine Hillary Clinton, deren Strategie noch die klassische war, diese sorgfältig unter viel (Neo-)”Liberalität” zu kaschieren (ähnlich wie bei unseren Politikern hierzulande). Die Frustration der Menschen hat den Punkt erreicht, dass sie die gepfefferten Lügen den gezuckerten vorziehen. Sie ertragen die Heuchelei des “lieben Herrn” nicht mehr und wollen jetzt eher den starken Herrn, der in seiner Unehrlichkeit zumindest ehrlich ist. Und der ihre Frustration zumindest zeitweise rhetorisch aufzuheben vermag, indem er sie mit viel Eindringlichkeit gegen den dunklen Feind von außen, “den Muslim” lenkt. Ja, so ähnlich wie bei Hitler. Kurz: Die Leute verwechseln Eindringlichkeit und Direktheit mit Ehrlichkeit.

    1. Vielleicht wollen sie nicht einmal mehr Ehrlichkeit… Ich glaube auch, es ist der starke Mann, an den sie sich gerne anlehnen wollen. Schliesslich wird er all ihre Probleme lösen. Andererseits erzählen seine Anhänger sich ja, sie hätten einen ins Amt gehievt, der genauso nur ein Bürger sei, wie sie… Ist das Ignoranz oder Naivität?
      Egal, ob oben, unten, links oder rechts, Sprachmanipulation wird doch immer betrieben, wenn irgendetwas verkauft werden soll. Die Werbung ist ja voll davon. Vielleicht macht es gar einen besonders erfolgreichen Politiker aus, wenn er der Sprache seinen Stempel aufdrückt. Ich habe den Text eigentlich noch eher wegen der verwegenen Leugnung bildlicher Tatsachen geschrieben. Da stellt sich einer hin und sagt, das, was ihr da seht ist nicht so, wie ihr es seht. Da Trump sich mit den Medien im Krieg befindet (das hat er ganz schön geschickt eingefädelt), kann er sie ja jederzeit der Lüge bezeichnen. Das ist wie ein Joker, den man immer spielen kann. So kann er im Prinzip die Wirklichkeit für alle die es gerne glauben wollen, ganz neu gestalten… Apropos Hillary: Ich habe mal ein sehr gutes Interview mit Christina von Braun gelesen. Sie argumentiert in etwa, dass die Frau, da ihr Körper ein Kollektivkörper ist, sich nie von diesem lösen könne und es deshalb nicht schaffe, in die göttlichen (körperlosen) männlichen Machtsphären aufzusteigen. Klingt so in der Kürze seltsam und altmodisch, aber ich fand, das hat was…

  2. Sprache ist Macht und Trump will Macht mit aller Macht. Er setzt wahrscheinlich alle Mittel dazu ein, um sie zu vergrößern. Dass dies so plump und augenscheinlich geschieht, erschreckt mich am meisten.

    1. So viel Macht hat er vielleicht gar nicht. In seinem neuen “Betrieb” kann er ja hoffentlich nicht jeden rumscheuchen, wie es ihm passt und einfach rausschmeissen kann er Störelemente auch nicht. Mal schauen, wie lange er durchhält…

  3. LTI … Wobei Cassirer es sich dort zu leicht macht, wo er übersieht, dass ein Mythos immer fruchtbaren Boden braucht, auf den er fallen kann. Und dass Mythen miteinander konkurrieren können. Die Theorie beschreibt das Faktisch bestehende, scheitert aber, sobald man nach der Genese fragt. Im Falle Nazideutschlands gab es mit dem historischen Materialismus durchaus einen alternativen Mythos, die KPD erklärte die Welt ebenso einfach im Freund-Feind-Schema von Kapitalisten und Proletariat. Sie war damit auch leidlich erfolgreich … Aber nicht siegreich. Was verblüffend ist, wenn man die beiden Erzählungen einmal nüchtern nebeneinander hält.
    Sprache schafft Verhältnisse, aber die bestehenden Verhältnisse als zusätzliche Erklärung fehlen mir. Vielleicht ist der Mythos dann doch nicht so unhintergehbar, wie Cassirer vermutet – und Donald Trump hofft.

  4. Vielleicht kann man fast jeden Boden fruchtbar machen, wenn man ihn nur mit genügend Charme beackert? Vielleicht hatte die KPD auch einfach die weniger guten Versprechen? Und der historische Materialismus ist ja auf der ganzen Linie gescheitert, oder? Aus irgendeinem Grund also, haben die Nazis es geschafft, die Leute für sich zu begeistern und Cassirers Erklärung, dass die über die bessere Propaganda verfügt haben, ist nicht die Schlechteste. Klar betreibt Cassirer einfach Theorie, aber manchmal muss man die Dinge ein bisschen vereinfachen, um sie besser betrachten zu können.
    Apropos fruchtbarere Boden: Letzthin habe ich ein Interview mit einem iranischen Soziologen gelesen: Er erzählte, dass in den 80er Jahren im Iran irgendein geistlicher Hoschi den Leuten erklärt hätte, dass die und die religiöse Minderheit von nun an geächtet werden müsse, dass es sich um Unreine handle, um Unberührbare. Und von da an sei das so gemacht worden, nicht von allen natürlich, aber so, dass damit eine neue Wirklichkeit geschaffen werden konnte. Krass, nicht?

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s