Lost in Transit

Es ist ja so, dass in manchem Leben beruflich nicht viel Außerordentliches geschieht. In meinem zum Beispiel. Meine Tage fließen dahin in Ereignislosigkeit und ich muss mich immer wieder zur Räson rufen, nicht immer so viel zu erwarten. Früher, als weder Smartphone noch Facebook mich in Atem hielten, passierte schließlich auch nichts. Letzthin aber schrieb…

cybersex oder virtual love vs. real love

Kürzlich wurde in Kalifornien die erste Ehe zwischen einer Frau und ihrem Hausroboter geschlossen. Nach zwei gescheiterten Ehen habe sie genug von Männern, begründete die Wissenschaftlerin diesen Schritt. Sie könne in ihrem Leben niemanden gebrauchen, der sich nur für sich selbst und seine eigenen Bedürfnisse interessiere. Ihr Roboter sei darauf programmiert, ihren Wünschen nachzukommen. Er…

Moral aus der Pillendose oder Jesus ist zurück

Die Wunder der Medizin werden seit einigen Jahren in so rascher Folge verkündet, dass man aus dem atemlosen Staunen gar nicht mehr herauskommt. Was noch vor wenigen Jahren ausschliesslich Science-Fiction war, wird nun plötzlich Tatsache. Wir holen gerade unsere eigene Zukunft ein. All die hoffnungslosen Träume, die sie hegten, die Verzweifelten, sie treten nun plötzlich…

Die nackte Emanzipation

Schon länger beschäftigt mich eine Sache. Weshalb eigentlich zeigen sich Leute, vor allem Frauen, so gerne nackt? Seit einigen Jahren scheinen sich Frauen bei jeder sich bietenden Gelegenheit ausziehen, ja, sie scheinen regelrecht darauf zu lauern, sich endlich die Kleider vom Leib zu reissen. Keine Demo mehr ohne die obligatorischen Nackten. Folglich gab es in…