MitmachBlog

561059_529254477091916_48054918_n

Da sitzen sie nun. Ich sehe sie schon von weitem. Er, glücklich lächelnd, umringt von vier hingebungsvollen Zuhörern. Sie trinken Kaffee.

Ich weiß genau, was los ist. Er erzählt die Geschichte seines Krankenhausaufenthalts, samt Beschreibung des Vorher und Nachher, samt Verlauf der Operation und samt genauester Schilderung der Medikamentenvorgabe. Er erzählt das, was von seiner Frau bereits auf facebook ausgiebig verbreitet worden ist, kommentiert worden ist, geteilt worden ist und 73 mal gelikt und geloved. Bin ich herzlos, wenn ich nicht mehr gute Besserung wünsche, wenn 42 andere das doch schon getan haben? So einer braucht meine Wünsche doch gar nicht mehr, denke ich dann. Mich nervt dieses schamlose Getue.

Er sieht sehr glücklich aus. Er feiert seine Wiederauferstehung aus dem Sterbebett. Er ist in Plauderlaune.

Ich lächele einen knappen Gruß in die Runde und setze mich an den Nebentisch. Schon in der nächsten Sekunde kommen die Zweifel. Hätte ich…

View original post 203 more words

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s